Gründungspartner

Creators Accelerator: Wettbewerb um innovative Ideen in Berlin

Zehn Start-ups, über 70 Gäste, ein Tag voller Innovationen – und zwei glückliche Gewinner: Am Mittwoch, den 4. März 2020, machte der Creators Accelerator Halt im Start-up Hub Berlin von Drees & Sommer. Der Pitch-Wettbewerb, bei dem die teilnehmenden Jungunternehmer ihre innovativen Geschäftsideen präsentierten und um die Gunst von Jury und Publikum wetteiferten, war dabei nur einer der Programmpunkte.

Der sechsmonatige Accelerator ist eines der Creators-Programme des Innovation Centers von Drees & Sommers, einem der führenden europäischen Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen. Die Creators-Programme dienen als Plattform für ein umfangreiches Innovations-Ökosystem innerhalb der Bau- und Immobilienbranche und darüber hinaus. Creators legt so den Grundstein für langfristige und nachhaltige Kooperationen sowie die aktive Vernetzung mit relevanten und agilen Start-ups – mit dem Ziel, Corporates, Start-ups, VCs, SMEs, Wissensträger, Universitäten und sonstige Querdenker und kreative Köpfe zusammenzubringen, um gemeinsam die Real-Estate-Branche zu revolutionieren.

Die zehn am Accelerator teilnehmenden Start-ups sind alle bereits mit ihrem Produkt am Markt, haben schon erste Kunden und liefern mit ihren Produkten Lösungen, die für Drees & Sommer-Projekte interessant sind. Innerhalb der sechs Monate des Programms werden die Start-ups gezielt gefördert und profitieren von Know-how, Branchenerfahrung, intensiven Coachings und dem umfassenden Netzwerk von Drees & Sommer.

Start-ups nehmen Fahrt auf

Das Event vergangene Woche war dabei die dritte von vier Präsenzveranstaltungen des Accelerators. Und welcher Ort könnte sich dafür besser eignen als Deutschlands Start-up-Hochburg Berlin? Teil des Hauptstadtbüros von Drees & Sommer ist der Start-up Hub Berlin – gleichzeitig Thinktank, Kreativlabor und Spielwiese für Ideenentwicklung und die Zusammenarbeit mit jungen, innovativen Unternehmen.

Am Vormittag arbeiteten die Start-ups dort in intensiven Workshops gemeinsam mit Drees & Sommer-Fachexperten daran, die Roadmap für eine mögliche Zusammenarbeit aufzustellen, Pilotprojekte ausfindig zu machen und Schnittstellen zu konkretisieren. 

Bei der anschließenden Berlin Rallye lernten die Teams aus ganz Deutschland unsere Hauptstadt auf spannende Art und Weise näher kennen ehe sie – zurück im Start-up Hub – in einem Expertenworkshop mit KPMG, einem führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen, wertvollen fachlichen Input zu Venture-Capital-Finanzierungen erhielten.

KI für Gebäude überzeugt die Jury

Das Abendevent eröffnete Jakob Schulz von der German PropTech Initiative mit einer Keynote zu den PropTech Trends 2020, in der er ein Stimmungsbild der aktuellen Innovationslandschaft in der Bau- und Immobilienbranche malte und zukünftige Trends aufzeigte.

Direkt im Anschluss wurde es ernst für die Start-ups: Es war Zeit zu pitchen und die eigene Idee vor einer hochkarätig besetzten Fachjury und über 70 Gästen zu präsentieren! Am Überzeugendsten gelang dies dem Start-up Dabbel, das mit seiner KI-gestützten Management-System-Lösung für Gebäude „AI Self-Driving Buildings“ realisieren möchte. Der Publikumspreis ging an WeAre mit seiner Software-as-a-Service-Lösung, die auf Basis von Virtual Reality die virtuelle Zusammenarbeit an CAD-Modellen ermöglicht. 

Beim anschließenden Networking gab es genügend Raum, sich mit den anderen Start-ups auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen sowie bestehende zu vertiefen und einen inspirierenden aber sicherlich anstrengenden Tag gemeinsam ausklingen zu lassen.

Author

Thomas Gawlitta | CEO Gawlitta.com GmbH | thomas.gawlitta@gawlitta.com | 01703665800