Digitale Strategien

Den Wert der eigenen Immobilie zu ermitteln – jetzt so simple wie die Abfrage des eigenen Kontostands

Wie die Digitalisierung der Vermögensdarstellung Mehrwert für Kunden schafft

Bereits zwei von drei Bankkunden nutzen regelmäßig Onlinebanking, um ihre Finanzen stets im Blick zu behalten und Transaktionen bequem von zu Hause aus durchführen zu können. Digitale Live-Immobilienbewertung übernimmt diesen komfortablen Service für das Abrufen von Immobilieninformationen. 

Viele Bereiche der privaten Finanz-, Versicherungs- und Vermögenswelt sind bereits digital verfügbar. Investments und Bankgeschäfte können online getätigt werden, der eigene Kontostand ist stets abrufbar und sogar Versicherungen können mittels App oder anderer digitaler Angebote verglichen und gewechselt werden. Den tagesaktuellen Wert der eigenen Immobilie, sei es eine selbst genutzte Immobilie oder eine Kapitalanlage, kennen die meisten Kunden jedoch nicht.

Vor allem in unsicheren Zeiten prüfen viele Kunden ihre Vermögenswerte, diversifizieren ihre Investments oder überlegen ob sie Anlagen veräußern (müssen), um ihre Liquidität zu erhöhen. Das kann zum einen das Neukundengeschäft ankurbeln, bedeutet aber zum anderen vor allem, dass viel Potenzial in den Bestandskunden schlummert. Um hier insbesondere Cross- und Upselling Potenziale auszuschöpfen, gibt es bereits innovative, digitale Lösungen, die leicht in bestehende Prozesse integriert werden können. 

Die Immobilie ist live – jederzeit und überall

PriceHubble bietet mit “Property Watch” eine Immobilien Live-Bewertung, die jederzeit und von jedem Ort aus abrufbar ist und auch via Permalink mit Freunden, Bekannten und Familie geteilt werden kann. Auf Grundlage hochentwickelter Technologien wie Big Data Analytics und Machine Learning kann das Tool per Mausklick präzise und visuell ansprechend den Wert der Immobilie darstellen – historisch, aktuell und prädiktiv. Dabei greift die Lösung von PriceHubble auf einen stetig wachsende Datenbasis zurück und kann mit Hilfe von künstlicher Intelligenz auch nicht-lineare Zusammenhänge darstellen. Zudem lernt das System aus jeder Veränderung, wodurch Präzision und Qualität der Angaben fortlaufend steigen.

Wird die PriceHubble-Lösung in die bestehende Bankkommunikation mit dem Kunden integriert, ergeben sich daraus gleich in mehrfacher Hinsicht Synergien und Potenziale für die Neukundenakquise und ein Cross- und Upselling bei Bestandskunden. So können beispielsweise über eine Eingabemaske auf der Website der Bank Neukunden dazu angeregt werden, den aktuellen Wert ihrer Immobilie ermitteln zu lassen, so dass diese anschließend zielgerichtet mit einzelnen Lösungen und Produkten rund um die Immobilie angesprochen oder bei einem möglichen Verkaufsprozess begleitet werden können. Außerdem kann das Tool für Bestandskunden in die Oberfläche des Onlinebanking eingebettet werden. Der Kunde hat damit die Option auch den Wert seiner Immobilie als Teil seines Vermögens positiv wahrzunehmen.

Für Kunden, die ein oder mehrere Immobilien zur Kapitalanlage besitzen bietet das Tool zudem die Möglichkeit die aktuelle Marktmiete zu berechnen und im Rahmen eines aktiven Asset Managements, wenn möglich, die Mietrendite zu steigern und Leerstandsquote zu verringern, um das Optimum aus ihrem Investment zu machen. 

Im Dialog bleiben: Bestandskunden als Markenbotschafter

Dem Berater bieten sich daraus resultierend gleich mehrere Ansatzpunkte zur Kontaktaufnahme. So kann ein regelmäßiges ausführliches Reporting zur Wertentwicklung der Immobilie unter Berücksichtigung von innovativen soziodemographischen und wirtschaftlichen Faktoren des Standortes Aufschluss darüber geben, ob weitere Investitionen in das Objekt angeraten sind oder ein Verkauf sinnvoll erscheint. Darüber hinaus kann das aktive Angebot einer Anschlussfinanzierung bei einer auslaufenden Finanzierung der Start in einen Dialog sein. Die Vermögenswerte des Kunden zu kennen, heißt seine Bedürfnisse und seinen Bedarf zu kennen und zu nutzen. Ziel sollte es sein, dass der Kunde die Bank als ersten Ansprechpartner rund um sein Immobilieneigentum wahrnimmt und der datenbasiert die besten Empfehlungen zum Umgang mit dem Investment geben kann. 

Eine Analyse bisheriger Nutzer hat ergeben, dass die Interaktion mit dem Kunden durch das aktive Versenden eines Live-Immobilienreports deutlich gesteigert werden konnte. Die Öffnungsraten der Reports lagen dabei bei rund 84 Prozent. Zudem bietet die Integration des Tools als White Label die Möglichkeit über ein eigenes Branding den Kunden stärker an die eigene Marke zu binden und gleichzeitig bei potenziellen Neukunden bekannt zu machen, wenn die Bewertung an Freunde und Bekannte zur Information und Empfehlung versendet wird. 

Fazit

Der Wert der eigenen Immobilie sollte für den Eigentümer kein Buch mit sieben Siegeln sein, sondern so leicht und verständlich wie das Abrufen des eigenen Kontostandes. Das schafft Transparenz und Freude am aktiven Management der Immobilie und des Vermögenscontrollings. Mit der digitalen Lösung von PriceHubble ist die Bank der erste Ansprechpartner für den Eigentümer und kann durch gezielte Angebote und Beratung die emotionale Bindung zum Kunden stärken und die Bankmarge ausbauen. Im Idealfall wird dadurch der Bestandskunde selbst zum Markenbotschafter, in dem er das positive Beratungserlebnis und die digitale Objektbewertung mit seinem Umfeld teilt. 

Kontakt: https://mailchi.mp/pricehubble/bankingfinance und www.pricehubble.com 

Author

Thomas Gawlitta | CEO Gawlitta.com GmbH | thomas.gawlitta@gawlitta.com | 01703665800