Digitale Strategien

Digitalisierung heißt Standardisierung

Initiative International Building Performance & Data Initiative: https://ibpdi.org

Digitalisierung heißt Standardisierung

Wer sich mit der Digitalisierung der Immobilienwirtschaft befasst, merkt sehr schnell: Die digitale Transformation führt zu allererst über Datenstandardisierung. Denn anders als beispielsweise die Finanzbranche, die seit jeher viel stärker zahlen- und formelbasiert agiert, war und ist die Immobilienwirtschaft analog und durch Insellösungen geprägt. Dies stellt hohe Hürden unserer Branche im digitalen Wandel dar und offenbart: Es bedarf zunächst gemeinsamer Standards. Gleichzeitig dürfen wir das primäre Ziel nicht aus den Augen verlieren, denn Datenstandards sind vor eines: Mittel zum Zweck.

Das Potenzial von Daten nutzbar machen

Die Immobilienwirtschaft ist vielseitig und über den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden hinweg geprägt von unterschiedlichsten Geschäftsmodellen und Aufgabenbereichen. Ebenso unterschiedlich sind die Verarbeitung und der Bedarf an Daten. Die von BuildingMinds initiierte International Building Performance & Data Initiative (IBPDI) hat sich vor diesem Hintergrund zum Ziel gesetzt, das Know-how verschiedener Partner aus der Immobilienwirtschaft zu bündeln – mit zwei wesentlichen Zielen. Zum einen sollen die zu entwickelnden Datenstandards Vergleichbarkeit und somit auch Benchmarks ermöglichen, und zwar so schnell wie möglich. Man denke etwa an Nachhaltigkeitsstrategien, die derzeit mit Hochdruck und in großer Zahl entstehen. Ihr Erfolg ist eng mit Standardisierung verknüpft, bedarf es doch mess- und vergleichbarer Indikatoren. Auch beim Einsatz von Artificial Intelligence oder Machine Learning sind Daten und ihre Standardisierung entscheidend, um das volle Potenzial dieser Technologien zu entfalten.

„Die fehlende Standardisierung von Daten und Informationsströmen führt zu zahlreichen Datensilos in den Unternehmen der Immobilienwirtschaft. So sind schnittstellenfreie Prozesse, informationsgetriebene Entscheidungen und Smart-Data-Anwendungen schlichtweg nicht möglich. Die Entwicklung eines offenen, von allen nutzbaren Standards liegt auf der Hand.“ – Tobias Decker, VP Product Development bei BuildingsMinds

Mit neuen Kennzahlen und Standards zu zukunftsfähigen Geschäftsmodellen

Effizienz, Produktivität, Wohlbefinden und Wertschöpfung – all das lässt sich durch adäquate Standards und zukunftsgewandtes Immobilienmanagement erhöhen. Doch allzu oft müssen sich Marktteilnehmer hierbei bislang auf ihr Bauchgefühl verlassen. Wann fühlt sich der Nutzer einer Immobilie wohl, wie zahlt sie auf die Reputation oder die Mitarbeitergewinnung des Unternehmens ein und was habe ich als Vermieter finanziell davon? Benchmarks und KPIs sind schlicht kaum bis gar nicht verfügbar. 

Ziel ist es, das zu ändern. Ein Baustein sind die internationalen Standards, die die RICS in die IBPDI einbringt und unsere Initiative gemeinsam weiterentwickeln wird. Daraus werden sich nicht nur Maßstäbe für neue, konsistente Managementansätze ergeben. Die Integration von neuen KPIs wird auch die vielfach und laut geforderten, derzeit aber kaum nennenswert realisierten neuen immobilienwirtschaftlichen Geschäftsmodelle ermöglichen. Das kann nur mithilfe von Standardisierung und Digitalisierung gelingen – davon sind wir bei BuildingMinds fest überzeugt.

„Unser Kernanliegen ist es, eine bessere Bewertung und Evaluierung für die Immobilienwirtschaft zu ermöglichen und die Effizienz von Unternehmen zu erhöhen. Als internationaler Berufsverband sind wir natürlich sehr daran interessiert unsere branchenspezifischen Standards bereits von Beginn an in ein Common Data Model einzubringen, um die digitale Sphäre innerhalb von und zwischen Unternehmen praxisorientiert zu strukturieren.“ –Andrew Knight, International Standards Director bei RICS.

Common Data Model: Neue Dimensionen für intelligente Datennutzung

Der Weg führt über die Harmonisierung und Demokratisierung von Daten. Die Gründe liegen auf der Hand: Harmonisierte und demokratisierte Daten ermöglichen ungleich effizientere Prozesse, stellen Compliance sicher und sorgen durch ihre Zusammenfassung auf einer Plattform für eine nie dagewesene Datenqualität. Durch die breitere Datengrundlage werden Technologien wie Machine Learning oder Künstliche Intelligenz überhaupt erst möglich. Und es ergeben sich neue Dimensionen für intelligente Analysen und ein ganzheitliches Immobilienmanagement.

Dafür entwickeln wir das Common Data Model für die Immobilienwirtschaft. Es dient als universelle Datensprache für alle immobilienbezogenen Geschäftsprozesse und bildet die Grundlage für unsere digitale Plattform zur Immobilienverwaltung. Dabei vereint es sowohl nationale als auch internationale Standards. Das Konzept des Common Data Models ist von Microsofts Open Data Initiative abgeleitet und in anderen Branchen wie der Automobilindustrie oder dem Gesundheitssektor bereits etabliert.

„Common Data Models werden bereits erfolgreich in anderen Branchen genutzt – etwa dem Gesundheitssektor oder der Automobilindustrie. Die entstehenden Open Data Pools ermöglichen nicht nur eine höhere Gebäudeeffizienz, sondern auch neue Geschäftsmodelle mit innovativen, kundenfokussierten Produkten und Dienstleistungen.“ – Chris Tschumper, SME Lead bei Microsoft Schweiz.

Gemeinsamer Standard – aus der Branche für die Branche

Die Integration neuer KPIs, Antworten auf drängende Fragen wie jene zur Nachhaltigkeit und die Etablierung einer branchenübergreifenden Datensprache als Fundament für die digitale Transformation unserer Branche – das sind die Stoßrichtungen unserer IBPDI. Ein wichtiger Schritt ist die erste Version des Common Data Models, die wir noch 2020 als offenen Standard veröffentlichen werden. Die anschließenden Erweiterungen und Verbesserungen entstehen nicht etwa hinter verschlossenen Türen. Gemeinsame Standards für eine ganze Branche lassen sich nur mit der Branche gestalten, davon sind wir überzeugt. Daher wird die International Data & Building Performance Initiative Fortschritte und Zwischenergebnisse im Rahmen von regelmäßigen, offenen Events teilen, Fragestellungen definieren und Strategien diskutieren. www.ibpdi.org

#ibpdi

#cdmforrealestate

#datastandardization

#datastandard

www.buildingminds.com
https://www.pom.ch
https://www.microsoft.com
https://www.rics.org/
Author

Thomas Gawlitta | CEO Gawlitta.com GmbH | thomas.gawlitta@gawlitta.com | 01703665800